Angel hat einen Besitzer gefunden!

Manchmal ist es nicht einfach sich von seinem Liebsten zu trennen. Wie der aufmerksame Beobachter meiner Seiten bereits gesehen hat war Angel lange zum Verkauf. Für mich war er der schönste und mit bestem gutherzlichen Charakter ausgestattete pomeranian. Da er über ein Jahr in meiner Obhut war viel mir die Trennung von ihm besonders schwer, doch leider habe ich keine Möglichkeit ihn bei mir zu behalten obwohl ich das mir so sehr gewünscht hätte.

Da der erste versuch ihn zu verkaufen fehlgeschlagen ist. (die Gründe dafür habe ich hier bereits detailliert beschrieben) versuchte ich es ein weiteres Mal. Inzwischen war Angel bei Alexandrine die mir vorgeschlagen hatte ihn bei sich für kurze Zeit aufzunehmen. Alexandrine ist die Besitzerin von Antonio den ich im letzten Jahr verkauft habe. Aber nun der Reihe nach. Nach meiner Reise in der Schweiz fuhr ich nach Deutschland um Angel bei Alexandrine abzuholen. Für mich war es die letzte Möglichkeit um für ihn einen guten neuen Besitzer zu finden, da ich nun bereits entschieden habe, dass ich ihn dann wieder zurück zu mir nach Russland nehme. Lisa Singer eine Freundin aus Facebook schrieb mir sie wolle  ?? Engel, der Traum meiner schlaflosen Nächte! Die pure Schönheit in Fell ? besuchen(?? Traumhund ??)
Den wunderschönen Engel von Larisa Baranova durfte ich am vergangenen Sonntag endlich kennenlernen
Der aller schönste Hund auf der ganzen Welt!). Das war aufgrund der Entfernung dieses mal kein Problem (darüber habe ich hier schon berichtet).

Ich machte wieder ein Inserat für Angel, kurze Zeit später meldeten sich schon die ersten Interessenten.  Ein Ehepaar aus der Nähe von Berlin hat sich nun also in Angel verliebt. Wir telefonierten, besprachen alles und sie schauten die Videos über Angel in meine YouTube Kanal. Nun dachte ich mir ich fahre nach Berlin mit Angel und fliege von dort aus dann nach Hause. Doch zu früh gedacht, wie immer in Deutschland war genau an diesem Montag ein Streik in Berlin und von dort aus gab es keinen Flug. Für was habe ich einen Mann, jetzt musste er mir beweisen, dass auch er dazu fähig war mit einem Hund alleine zu reisen. Wir schlugen den neuen Besitzern also vor, dass mein Mann sich am Montag früh in den Zug setzte und mit Angel nach Berlin fuhr während ich mich auf die Heimreise vorbereitete. Alles war mit den neuen Besitzern abgemacht und nun konnte die Reise losgehen, ich fuhr mit ihm zum Bahnhof, jetzt musste ich mich nach langer Zeit,vielleicht für immer von Angel trennen. Meine Gedanken waren jede Sekunde bei ihm wie es ihm ohne mich gehen würde auf so einer langen Reise im Zug. Die ersten Minuten waren schwer für Angel alleine mit meinem Mann im Zug, doch als die ersten Fahrgäste kamen und sich für (den schönsten Hund der Welt) interessierten ihn streichelten und er Kontakt mit ihnen hatte war das schon fast vergessen. In Stuttgart angekommen mussten wir umsteigen auf den ICE nach Berlin, doch wie üblich bei der Deutschen Bahn stand da kein ICE, sondern ein IC der bereits Minuten vor der Abfahrt überfüllt war und wir uns ein Plätzchen auf dem Boden reservieren konnten. Wir fuhren und fuhren, durch den ständigen Fahrgast Wechsel war es immer interessant für Angel so dass er keine Langeweile bekam, in Mannheim stieg eine junge Frau ein die sich dann neben mich (auf den Boden) setzte, und wir kamen ins Gespräch, sie hätte noch nie so einen schönen Hund gesehen, darf ich ein Foto von ihm machen (vielleicht ist er schon berühmt und wir wissen es noch nicht), ich sterbe vor liebe waren ihre aussagen. Die Reise war noch lange und irgendwann dann auch langweilig für uns beide.

Doch Angel spürte das wir bald am Ziel sind, und wurde wieder fröhlicher. Er konnte es nicht mehr erwarten endlich aus diesem klapprigen Zug zu kommen. So nahm ich ihn in den Arm und endlich da war es Berlin, das Ziel unserer Reise. Ich dachte mir nur hoffentlich sind die neuen Besitzer (Maren und Matthias) da, finde ich sie gleich, wie reagieren sie auf ihn, wie reagiert Angel usw. nachdem Angel sich von allen Strapazen der Reise erledigt hatte gingen wir also auf die Suche,nach wenigen Metern waren sie da, mit großer Freude und genau wissend, dass dies die richtige Entscheidung war. Auch Angel spürte sofort, dass er in seinem neuen zuhause angekommen ist und war sofort bei bester Laune.

So nun hat auch Angel (Der aller schönste Hund auf der ganzen Welt!) neue und zufriedene Besitzer gefunden, die sich ihren Traum erfüllt haben, ohne lange Diskussionen und Verhandlungen die einfach auf ihr Herz gehört haben und für sich das richtige entschieden haben, Angel ist auch in jeder Hinsicht ihn Hingucker, mit ihm ist man immer mit vielen unbekannten Personen im Kontakt die sich über ihn interessieren. Helfen sie ihrem Glück auch auf die Sprünge und nehme sie sich ein Beispiel an den vielen glücklichen zufriedenen Besitzern die einen Hund von mir gekauft haben. Vielleicht sind sie auch bald ein stolzer Besitzer eines von mir gezüchteten Pomeranian.

Kommentar verfassen